On Stage

Bekanntlich soll man die Feste feiern, wie sie fallen. Das dachten sich auch die Ghostriders, als das 55. Jahr der Bandgeschichte immer näher rückte. Wir wollen Sie nun nicht mit Daten langweilen, die sie ohnehin aus der History kennen. Vielmehr sollen hier Bilder die Eindrücke von einem großartigen Jubiläumsabend am 18. November 2017 in den Räumen der christlichen Schule in Hilzingen vermitteln.

 

Schließlich sind die heutigen Ghostriders aus einer Schülerband entstanden…

 

Viele weitere Fotos finden Sie in den Galerien!

55 Jahre liegen zwischen Vorder- und Hintergrund...

Ein grandioser Konzert-Einstieg.

Die heutigen Ghostriders werden verstärkt von "Guten Geistern" der ersten Jahre.

Hans Wöhrle (4. v.l.) und Karle Blaser (2. v.r.).

Ein weiterer lieber Gast betritt die Bühne.

Dagmar Egger - mit ihren "See-Sisters" bekannt aus Funk und Fernsehen.

Dagmar und Michael auf der legendären "Route 66"


Party am 23. Juli 2016 in La Ciotat. Da das Open-Air-Konzert wegen stürmischen Wetters ins Wasser fiel, fand die Party in einer großen Halle statt. Die Verantwortlichen in La Ciotat haben für diesen Abend einen Licht- und Toningenieur der Spitzenklasse engagiert, der die Musik perfekt aussteuerte und eine geniale Lichtshow in die Halle zauberte.

So tanzten die Gäste bei bester Partylaune bis spät in die Nacht...

 






Am 20. Oktober 2012 stieg in der Singener Gems die große Jubiläumsparty unter dem Motto: 50 Jahre Ghostriders / 50 Years Forever Young 1962-2012. Ein ausverkauftes Haus und beste Stimmung unter den Gästen und Akteuren.


“45 Years Still Alive 1962-2007“ Jubiläumsveranstaltung im alten, umgebauten Scala Kino in Singen am 27. Oktober 2007. Großartige Stimmung mit vielen Gästen und allen ehemaligen Ghostriders von Nah und Fern.



Jubiläumsparty: "40 Years On Stage", am 28. September 2002, im Kulturzentrum Gems in Singen. Von links nach rechts: Hans Wöhrle, Thomas "Elvis" Bollinger, Prof. Dr. Dieter Rühland, Horst Reger, Dr. Klaus Peter "Clàlà" Kleinsimon, dahinter Harry Bohner, Michael Schwendemann, dahinter Hans Bold, Peter Mayer (drums), Carlos Magni, Günther "Magu" Lill, Theopont "Ponti" Hirling, Karl Blaser, dahinter Thomas "Pokey" Schwabe. Nicht auf dem Foto: Karl Heinz "Kalle" Bittel, Dr. Gernot Kuenz und Peter "Pele" Keller.