History Part IV

Und wieder gab es einen Grund zum Feiern. Ein halbes Jahrhundert standen die Ghostriders nun schon auf der Bühne und dies nahm man zum Anlass, eine unvergessliche Jubiläumsparty zu feiern. Unter dem Motto: 50 Jahre Ghostriders / 50 Years Forever Young 1962-2012 öffnete die lange schon ausverkaufte Singener Gems am Samstag, den 20. Oktober 2012 ihre Pforte.   Happy Birthday!   Einfach unglaublich!   Songs für die Ewigkeit!   Fantastisch!   waren Schlagworte, die man im ausgelassenen Publikum immer wieder hörte.

 

Doch nicht nur großartige Gäste waren anwesend. Auch alle ehemaligen Ghostriders waren auf der Bühne: Hans Bold, Karle Blaser, Heinz Grimme, Kalle Bittel, Clàlà Kleinsimon, Ponti Hirling, Roland Preuksch, Hans Wöhrle und Gernot Kuenz. Es wurde einiges geboten.

 

 

Bei einigen Titeln wurden die Ghostriders noch von der Horn-Section, bestehend aus Ingo Mertens, Thomas Nell und Arno Haas unterstützt. (Bild links)

Außerdem führten die Rocking-Volcanos noch eine hervorragende Tanz-Show auf. (Bild rechts)


So konnten die Besucher, die zum Teil schon als Teenager bei ihren GHOSTRIDERS im Adler in Singen dabei waren, zur immer noch mitreissenden Musik tanzen. Und wer nicht tanzen wollte wippte im Takt mit und schaute tausende von Fotos aus alten Zeiten an, die auf zwei großen Leinwänden präsentiert wurden.

 

Es war einfach unglaublich, welche langen Wege manche Gäste auf sich genommen haben, um sich noch einmal in alte Zeiten versetzen zu lassen. Gefühle von damals kamen wieder auf: Rock ‘n’ Roll, Blues, manchmal die Erinnerung an die erste Liebe…

 

Aber auch für die Bandmitglieder -insbesondere für den einzigen noch aktiven Gründer der Band, Michael Schwendemann- kamen tolle Erinnerungen zurück. Man war damals für seine Fans ein STAR! Und auch heute noch ist es ein Glücksgefühl, wenn man auf der Bühne steht und sieht, wie die Gäste das Tanzbein zur ewig jungen Musik der 50er- und 60er-Jahre schwingen und ganz einfach den Abend genießen.

Michael brachte es auf den Punkt indem er sagte: "Ohne Musik kann ich nicht leben!"


Wie bereits weiter vorne in der History zu lesen ist, verließ der Bassist Hartmut Heinzelmann im Oktober 2012 dann die Ghostriders. Seit diesem Tag ist Anton Wolf am Bass. Seine Tuba hat er etwas beiseite gelegt und rockt sehr erfolgreich mit vollem Einsatz. Mit seinem freundlichen und entgegenkommenden Wesen fügte er sich schnell in die Band ein.

 

 

Mit Peter Maier verloren die Ghostriders im August 2013 einen langjährigen, hervorragenden Schlagzeuger. Sein Nachfolger als Stammschlagzeuger und Sänger / Backgroundsänger wurde der liebe Freund Harry Bohner.

 

 

Gleichzeitig konnte Uwe Sczech als zweiter Schlagzeuger und Backgroundsänger gewonnen werden. Die Ghostriders sind nun in der glücklichen Lage, Schlagzeug und Percussion gleichzeitig zu besetzen. Auch Uwe zählt seit langer Zeit zu den Freunden der Band.

 

 

Als nach über 15 Jahren der Sologitarrist und Sänger Carlos Magni die Band verliess, traten im Januar 2018 an seine Stelle Lothar Binder und Reinhard Stehle. Beide sind begnadete Musiker und jeweils in mehreren Formationen zu finden. Im 56sten Jahr ist ein neues, rockiges Ghostriders-Zeitalter angebrochen: Time is on my side, forever…

 


Anton

Harry

Uwe

Lothar

Reinhard